2016-01-31

Industrie 4.0

Industrie 4.0 

Schon seit dem 18. Jahrhundert befinden wir uns in einem stetigen Prozess industrieller Revolutionen über die Mechanisierung, Massenproduktion hin zur Automatisierung. Heute stehen wir vor der vierten, massiven Veränderung: Der Vernetzung von Maschinen und Menschen und die Verschmelzung von realer und virtueller Welt.

Revolution der Technik

Die vierte industrielle Revolution und die daraus abgeleitete Vision einer Industrie 4.0, sind auf die Produktion intelligenter Produkte fokussiert. Diese haben ein Produktgedächtnis und kennen ihren Zustand, ihre Eigenschaften und Bestimmung. Sie kommunizieren untereinander, mit Maschinen und unterstützen den Menschen in einem immer komplexer werdenden Arbeitsumfeld. Intelligente Produkte sollen aktiv den Produktionsprozess unterstützen, sodass eine Fabrik selbst Bestandteil einer intelligenten Infrastruktur wird.

Effizienz der Technologie

Die sogenannte Smart Factory zeichnet sich durch eine enorme Flexibilität aus und nutzt die Vernetzung der realen Welt mit der virtuellen Welt. Die technische Grundlage  sind cyber-Physische Systeme: eingebettete Systeme, die mit Sensoren physikalische Daten erfassen und selbstständig Entscheidungen treffen können und durch eine internet-ähnliche Kommunikationstechnologie teilweise über Unternehmensgrenzen hinweg vernetzt sind. Die intelligente Erfassung dieser Daten bietet den wirtschaftlichen Akteuren enorme Chancen in der Wettbewerbsstärke, flexible Fertigung, individualisierte Produktion und Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle. Im Zentrum steht auch die Erhöhung der Effizienz der Fertigung bezüglich der Ressourcenverwaltung.

Unser Angebot

Wir beschäftigen uns in Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit den Trends, Chancen und Problemen von Industrie 4.0. Wir entwickeln neuartige Konzepte und technologische Lösungen in diesem Bereich und beraten und unterstützen Sie gerne bei diesem Thema.